Alena in Auroville

...mein Abenteuer in Indien
 

Letztes Feedback

Meta





 

Alltag in Auroville

Soo, jetzt berichte ich mal noch ein bisschen von dem, was ich sonst so hier treibe, wenn ich nicht gerade arbeite oder reise. Diese Zeiten soll es ja auch noch geben und unzählige Möglichkeiten sie zu füllen Letztes Wochenende gab es für die Jugend von Auroville und alle intressierten Besucher ein Riesenevent: das Expressionsfestival im Youth Center. Vier Tage lang gab's nicht nur was auf die Ohren sondern auch was für den Magen und den Verstand. Jeden Tag ab 16.30 wurde Essen angeboten, danach gab es einen Film, verschiedenste Workshops und schließlich Livemusik oder einen DJ. Freitag wurde Electro gespielt und es tat richtig gut mal wieder tanzen zu können. Vor allem bei der Location! Wäre ein Traum für meine Sommertanzfreunde von Barfuss Die Athmosphäre war wirklich gigantisch und ich glaube ich war nicht die einzige, die sich wirklich wohl gefühlt hat. Samstag zur Raggaenacht wurden wir dann von einem häftigen Sommerregen überrascht, sodass alle Elektrogeräte abgeschaltet werden mussten um schlimmeres zu verhindern. Kurzerhand haben sich dann einfach ein paar Leute, unter anderem mein Chef auf die Bühne gestellt und ein Trommelkonzert erster Klasse veranstaltet, sodass die Leute angefangen haben sich im Regen zu den Klängen zu bewegen, was ein unglaublich schöner Anblick war. Es ist schon ein besonderer Ort hier, den man gar nicht so recht mit Worten beschreiben kann.

Ansonsten habe ich jetzt auch schon ein paar Yogastunden genommen und eine Lehrerin gefunden bei der ich mir durchaus vorstellen könnte regelmäßig Unterricht zu nehmen.Der Haken ist nur das frühe aufstehen Vor allem weil ich letzte Woche bei einer Capoera Stunde war und mir das eigentlich so gut gefallen hat, dass ich es auch gerne weitermachen würde. Das hieße dann, dass ich jeden Wochentag um spätestens 6 rausmüsste.

Eigentlich würde ich auch gerne wieder mit dem Reiten anfangen, allerdings ist die Besitzerin der Ponyhofs hier der Meinung, Pferde würden depressiv werden, wenn man sie reitet und bei der Red Earth Riding School, wo Teresa, meine neue Zimmernachbarin arbeitet kostet eine Stunde etwa 12 €, das gemessen an meinem „Einkommen“ ein Haufen Geld ist. Naja es gibt sonst noch genug Dinge dich ich gerne ausprobieren würde und auch ohne zusätzliche Hobbies sind die Tage hier ausgefüllt und reich an Erfahrungen.

Letzten Donnerstag habe ich an einem Eintägigen Seminar zur Spirituellen Dimension Aurovilles und dem integralen Yoga Sri Aurobindos teilgenommen und es war ziemlich spannend. Auf Grund meiner suboptimalen körperlichen Verfassung konnte ich leider nicht allem folgen, aber die Bruchteile, die ich erfassen konnte waren wirklich spannend. Ein paar skurile Dinge waren auch dabei: zum Beispiel die Vorstellung,dass der „Zukunftsmensch“, der das supramentale Bewusstsein erreicht hat transparent sein wird...Jedenfalls habe ich mir vorgenommen demnächst mal in die Bücherei hier zu gehen und mir ein bisschen Lektüre zu dem Lehren Aurobindos und der Mutter zu holen. Diese Aspekt von Auroville interessiert mich nämlich durchaus auch.

Meine nächste große Aufgabe ist aber zunächst Motoradfahren Da bald der Monsun kommt und die Straßen zum Teil jetzt schon durch das bisschen Regen sehr aufgeweicht sind, sind viele von uns schon von Moped auf Motorad umgestiegen. Ich bin eine der wenigen, die sich bisher gedrückt haben. Gestern hatte ich eine kleine Fahrstunde und heute habe ich, weil der Typ eh da war mein Moped zurückgegeben, damit ich endlich mal aufs Motorrad umsteigen MUSS. Leider hatte der Motoradverleiher meines Vertrauens heute zu, aber spätestens morgen will ich mir eins leihen und dann, wenn das eingermaßen gut geht auch eins kaufen, da das Ausleihen schon ziemlich ins Geld geht. Mal gugen ob ich die Straßen Aurovilles dann unsicher machen kann

Das sind also die kleinen Dinge meines Alltags, die mich so beschäftigen. Ich hoffe euch geht es allen gut und ich friert nicht zu sehr im kalten Deutschland Freu mich jederzeit von euch zu hören und bemühe mich dann auch wirklich zeitnah zu antworten. Fühlt euch umarmt, ganz herzliche Grüße aus dem warmen Indien,

eure Alena

14.10.10 06:55

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


There there / Website (25.10.10 21:10)
endlich alle einträge gelesen!
...na, das hört sich doch mal richtig gut an...
weiter so, mein darling.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen